Sachstand zum Schwimmbadneubau

http://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2015/10/Wappen-Gemeinde-Aschau-silber-mit-Schatten-300x158.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2015/10/Wappen-Gemeinde-Aschau-silber-mit-Schatten-300x158.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2015/10/Wappen-Gemeinde-Aschau-silber-mit-Schatten-300x158.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2015/10/Wappen-Gemeinde-Aschau-silber-mit-Schatten-300x158.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2015/10/Wappen-Gemeinde-Aschau-silber-mit-Schatten-300x158.jpgSachstand zum Schwimmbadneubau

[ Bürgerentscheid

Der Bürgerentscheid zum Schwimmbadneubau in Interkommunaler Zusammenarbeit mit der Stadt Waldkraiburg findet am 16. Dezember 2018 statt.

Die Fragestellung lautet:

“Sind Sie gegen den Neubau eines Schwimmbades in Interkommunaler Zusammenarbeit durch die Gemeinde Aschau a. Inn mit der Stadt Waldkraiburg?”

 

[ Bürgerbegehren “Schwimmbadneubau”

Am 09.10.2018 wurden von den Vertretern des Bürgerbegehrens „Schwimmbadneubau“, Herrn Martin Höpfinger, Herrn Thomas Winterer und Frau Gabriele Reiter 37 Listen mit 508 Unterschriften eingereicht zu folgender Fragestellung:

Befürworten Sie folgende Aussage? Ich bin gegen den Bau eines Schwimmbades durch die Gemeinde Aschau a. Inn mit der Stadt Waldkraiburg.”

 Begründung: 

  • - In einer Bürgerbefragung 2016 haben sich die Bürger für ein Naturschwimmbad ausgesprochen, welches in alleiniger Verantwortung der Gemeinde Aschau erstellt und betrieben werden soll. Eine erneute Bürgerbefragung wurde in der Gemeinderatssitzung im August 2018 abgelehnt.
  • - Zentrale Punkte der Finanzierung sind unklar, so basiert der Planungsauftrag lediglich auf einer groben Kostenschätzung ohne belastbare Kostenrechnung gemäß HOAI.
  • - Der dezentrale Standort ist sowohl aus Aschauer, als auch aus Waldkraiburger Sicht abzulehnen.“

 Das Bürgerbegehren trägt 508 Unterschriften. Von den 508 Unterschriften sind 487 gültig (ungültige Unterschriften somit 21).

Das Unterschriftenquorum wurde mit 487 gültigen Unterschriften erreicht. Das Bürgerbegehren haben 18,76 Prozent der am 09. September 2018 wahlberechtigten Bürger unterschrieben. Erforderlich waren 10 Prozent von 2.596 Wahlberechtigten, somit 260 Unterschriften.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 22.10.2018 beschlossen, den Bürgerentscheid am 16.12.2018 durchzuführen.

 

Präsentation “Infoveranstaltung Schwimmbadneubau mit der Stadt Waldkraiburg”

 

[ Ergebnis zur Bürgerbefragung “Naturschwimmbad”

Bürgermeister Alois Salzeder gibt das Ergebnis der Bürgerbefragung, die in der Zeit vom 22.12.2015 bis 29.01.2016 durchgeführt wurde, bekannt.

Beteiligt haben sich 684 Aschauer Bürgerinnen und Bürger.
Das entspricht einer Beteiligung von 23,59 %. Außerdem nahmen 5 nicht in Aschau wohnhafte Personen an der Befragung teil.
55 % der Aschauer stimmten für die Verwirklichung des Projekts, 45 Prozent dagegen.
Als geeignetster Standort wurde der Platz hinter dem Sportzentrum genannt.
In der Altersgruppe der Kinder (6 bis 14 Jahre) beteiligten sich nur 35 Personen. 26 sprachen sich für das Schwimmbad und 9 dagegen aus.

Zu Beachten

-Abgabe des Befragungsformulars ab 6 Jahren
-Befragungszeitraum: 22.12.15 – 29.01.16
-Es wurden auch mehrere Personen auf einem Fragebogen gewertet
-Bei Standort, Gestaltung, usw. wurden auch mehrere aufgeschriebenen Antworten gewertet
-Pro Person konnte nur ein Fragebogen abgegeben werden

Auswertungsergebnis

Ergebnis (in Aschau wohnhaft)

Verteilung nach Alter (Nur Aschauer)

Standortfrage (TOP 4)

Detailauswertung – Aschauer Schwimmer

Detailauswertung – Aschauer Nicht-Schwimmer