Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Aschau

http://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2013/08/2010_0570.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2013/08/2010_0570.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2013/08/2010_0570.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2013/08/2010_0570.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2013/08/2010_0570.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2013/08/2010_0570.jpghttp://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2013/08/2010_0570.jpgPfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Aschau

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Gotteshaus im Herzen der Gemeinde

himmelfahrt_head[1]

Mariä Aufnahme in den Himmel, dt. auch Mariä Himmelfahrt, lat. Assumtione Beatæ Mariæ Virginis, ist ein Hochfest der römisch-katholischen Kirche am 15. August. In der altkatholischen Kirche wird der 15. August als Heimgang Mariens begangen. Ähnliches gilt für die orthodoxen Kirchen, die ebenfalls am 15. August – je nach Teilkirche des alten oder neuen Kalenders – unter dem Namen Mariä Entschlafen, präzise Entschlafung der [Allheiligen] Gottesgebärerin.

 

Am 28. August (15. August des alten Kalenders) folgen Russisch-, Koptisch- und Syrisch-Orthodoxe Kirche mit Mariä Himmelfahrt. Am 29. August feiert die Armenisch-Apostolische Kirche Himmelfahrt der Maria.