NATURA 2000: Auslegung der Managementpläne

http://aschau-a-inn.de/cms/wp-content/uploads/2017/02/Natura2000Aschau.jpgNATURA 2000: Auslegung der Managementpläne

Töging – Interessierte und Beteiligte ha-ben die Möglichkeit die nun vorliegende Endversion der Managementpläne für das Natura 2000-Gebiet „Innauen und Leitenwälder“ vom 27. Februar bis 28. März 2017 einzusehen. Anschließend treten die Managementpläne in Kraft.

Besonderheiten der Innauen und Leitenwälder

Das Gebiet „Innauen und Leitenwälder“ (Gebiets-Nr. 7939-301) zwischen Rosenheim und Mühldorf am Inn zählt unzweifelhaft zu den wertvollsten Naturschätzen des bayerischen Alpenvorlandes. In grö-ßerer Anzahl und/oder in großflächiger Ausprägung säumen hier Vorkommen von für das Alpenvor-land repräsentativen und prioritären Lebensraumtypen (Weichholz-Auwälder, Schlucht- und Hang-mischwälder, Kalktuffquellen) das breite Flussbett des Inns. Im Nordteil des FFH-Gebietes sind trotz flussbaulicher Eingriffe noch naturnahe Flussabschnitte mit weitgehend intakter Vegetationszonierung (Sand-, Schotterbänke, Auwald, naturnaher Hangwald) vorhanden. Das Gebiet besitzt eine bedeutende, ökologische Brückenfunktion für Tier- und Pflanzenarten zwischen den Alpen und der Donauniede-rung und ist Wanderkorridor für viele Tier- und Pflanzenarten. Mit der Meldung wurden ökologische Qualität und Bedeutung über die Landkreise hinaus offensichtlich.
Innschleife bei Au am Inn; Bild: stemaber / pixelio.de

Was ist Natura 2000?

Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) haben es sich zur Aufgabe gemacht, das europäische Naturerbe dauerhaft zu erhalten. Aus diesem Grund wurde unter der Bezeichnung „NATURA 2000“ ein europaweites Netz aus Fauna-Flora-Habitat (FFH)- und Vogelschutzgebieten eingerichtet. Das Hauptanliegen von NATURA 2000 ist die Schaffung eines Netzes aus ökologisch besonders wertvollen Gebieten. Dort soll die biologische Vielfalt der wildlebenden Pflanzen und Tiere sowie die natürlichen Lebensräume erhalten werden.

Wo kann ich mir den Managementplan anschauen?

Die Managementpläne können an folgenden Stellen zu den dort üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden:

Natura2000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer sich eingehender mit „Natura 2000“ beschäftigen möchte, findet hierzu nähere Informationen im
Internet unter www.natur.bayern.de