Bundestagswahl 2017 – Briefwahlunterlagen

Bundestagswahl 2017 – Briefwahlunterlagen

Am Sonntag, 24. September 2017, findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt.

Mit der Briefwahl haben Sie die Möglichkeit, Ihre Stimme schriftlich abzugeben, anstatt im Wahllokal zu wählen. Wenn Sie sich für die Briefwahl entscheiden, müssen Sie dazu einen Antrag stellen. Eine Begründung ist nicht nötig.

 

Dazu stehen Ihnen mehrere Wege offen:

  • Online-Antrag 
  • mit dem Vordruck auf Ihrer Wahlbenachrichtigung
  • mit formlosem Schreiben (mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, Versandanschrift)
  • per E-Mail (mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, Versandanschrift)
  • per Fax an 08638/943599 (mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, Versandanschrift oder Sie faxen die ausgefüllte Vorder- und Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung)
  • persönlich in der Gemeindeverwaltung Aschau a. Inn (Frau Überacker, Zimmer Nr. 5)

Hinweis: Telefonische Anträge sind nicht möglich.

Die Briefwahlunterlagen versenden wir weltweit. Bitte geben Sie dazu die vollständige Versandanschrift an.

Sie erhalten dann einen Umschlag mit folgenden Unterlagen:

  • Wahlschein
  • Stimmzettel
  • Stimmzettelumschlag
  • Wahlbriefumschlag
  • Infoblatt zum korrekten Ausfüllen und Verpacken der Wahlunterlagen

Sollte in Ihren Unterlagen etwas fehlen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

 

Rechtliche Grundlagen

Bundeswahlgesetz und Bundeswahlordnung (BWG, BWO)