Abfallentsorgung allgemein

Abfallentsorgung allgemein

Landratsamt Mühldorf a. Inn Kommunale Abfallwirtschaft
Färberstraße 1
84453 Mühldorf a. Inn

Tel.: 08631 699-744
Fax: 08631 699-781

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 13.00 Uhr

 


Restmülltonne

Wo gibt es die Restmülltonne?

Die Restmülltonnen mit Fassungsvermögen 80, 120, 240 und 1.100 l Füllraum werden vom Landkreis zur Verfügung gestellt.
Die Restmülltonnen beantragen Sie bitte als Mieter/Pächter über Ihre Grundstückseigentümer oder als Grundstückseigentümer selbst beim Landratsamt Mühldorf a. Inn. (Vordrucke bei der Gemeinde erhältlich.)

Wie viel kostet die Restmülltonne?

Seit 01. Januar 2004 sind die Abfallgebühren geteilt in eine

  • Grundgebühr und
  • Leistungsgebühr.

Die Grundgebühr wird pro Grundgebühreneinheit erhoben, sie beträgt seit 01.01.2015  € 1,20 pro Grundgebühreneinheit und Monat.

Die Leistungsgebühr wird pro Leerung der Restmülltonne erhoben und ist abhängig von der Größe der Restmülltonne.
Die Leistungsgebühr beträgt pro Leerung der Restmülltonne seit 01.01.2015 mit

  • 80 Liter   3,90 €
  • 120 Liter  5,90 €
  • 240 Liter  11,80 €
  • 1.100 Liter  54,00 €

Hier gilt für jeden Restmüllbehälter eine Mindestleerungszahl von 10 Leerungen pro Abrechnungsjahr.

Die Gebühr für einen Restmüllsack mit 70 l Fassungsvermögen beträgt einschl. einmaliger Abfuhr 3,40 €.


 

Papiertonne

Die Kosten dafür sind in der Müllgebühr enthalten. Die Leerung erfolgt monatlich. Die Papiertonne muss beim Landratsamt Mühldorf a. Inn beantragt werden.

In die Altpapiertonnen (Blaue Tonnen) gehören:
Zeitungen, Zeitschriften, Telefon- und andere Bücher, Kataloge, Formulare, Druckerpapiere, Werbeschriften, Schulhefte (ohne Kunststoffeinband), Schreibblocks, Geschenkpapier, Briefpapier, Briefumschläge, Postkarten, unverschmutztes und unbeschichtetes Verpackungspapier, Papier aus dem Reißwolf (nur im Karton oder Papiertüten), Kartonagen aus Wellpappe und Vollpappe, z. B. Waschmittelkartons, Faltschachteln, Pappkartons ohne Tragbügel, Kartons von Lebensmittelverpackungen, Eierkartons aus Pappe usw.

In die Altpapiertonnen (Blaue Tonnen) gehören nicht:
Tapeten aller Art, mit Wachs-, Kunststoff-, oder Aluminium beschichtetes Papier wie z. B. Verpackungspapier von Butter, Käse, Bonbons, Milch- und Getränketüten, Kaffee- und Kabaverpackungen, Papiersäcke mit Folienbeschichtung, Pergamentpapier, verschmutzte Papiere (z. B. Bitumen-, Harz-, oder Ölpapier), mit Druckfarben durchfärbte Papiere (z. B. Durchschreibepapier), Rückenpapier von Selbstklebefolien und Aufklebern, Tonpapier, Windeln, Hygienepapier (Papierhandtücher, Taschentücher usw.)


 

Gelber Sack (Kostenlose Hotline: 0800/0785600)

In ihm wird die so genannte “Leichtfraktion” gesammelt, wie Dosen, Styropor, Getränkekartons, Papierverbunde, PE-Folien, Behälter aus PE, PP, PS und PET. Er wird 14-tägig kostenlos abgeholt

 Verteilstellen in Aschau a. Inn:

Cakar’s Backstüberl (im EDEKA), Hauptstraße 20

Gemeindeverwaltung Aschau a. Inn, Hauptstraße 4


 

Abfallratgeber Bayern - Informationen für Privathaushalte und Unternehmen